SprachaufenthaltAustralien

Hobart

Hobart / Tasmanien

Brisbane
Noosa
Perth
Gold Coast
Sunshine Coast
Sydney
Byron Bay

Pulsierende Metropolen an der Küste, unwirkliche Wüsten im Zentrum, eine schier endlose Liste an Sehenswürdigkeiten und die stets gut gelaunten «Aussies» machen Sprachreisen in Australien so beliebt.

WUNDERSCHÖNE KÜSTEN

Das Leben in Australien konzentriert sich an den Küsten. Grossstädte wie Sydney, Brisbane oder Melbourne liegen direkt am Meer oder nur unweit davon entfernt. Überhaupt spielt sich sehr vieles im oder am Wasser ab. Nicht verwunderlich findet man in Australien doch einige der schönsten Strände der Welt mit türkisfarbenem Meer und faszinierenden Unterwasserwelten. Die Australier sind dann auch begeisterte Sportler und verbringen einen grossen Teil ihrer Freizeit auf dem Surfbrett, unter Wasser oder einfach in der freien Natur. Auch als Besucher wird man diese Aktivitäten schnell entdecken. Wer genug vom Meer hat, dem stehen mehr als genügend Alternativen zur Auswahl. Die Metropolen des Landes bieten eine gelungene Mischung aus Kultur, Unterhaltung sowie Freizeitaktivitäten und lassen keine Wünsche offen.

UNWIRKLICHES OUTBACK

Viele Sprachschulen befinden sich an den neuralgischen Punkten an der Küste, einerseits in den Metropolen, auf der anderen Seite jedoch auch in kleineren aber nicht weniger spannenden Örtchen wie Byron Bay, Noosa oder Airlie Beach. Als krasser Gegenpol zum Meer steht das Outback. Je nach Region ist dieses entweder extrem trocken und heiss oder dann von tropischem Regenwald bewachsen. Jedenfalls sind sämtliche Teile des Outbacks nur dünn besiedelt. Trotzdem strahlt es auf Besucher einen ganz eigenen, fast magischen Reiz aus. Die Tier- und Pflanzenwelt in Australien bietet Besuchern ebenfalls eine ganz neue und ungewohnte Erfahrung. Mit Känguru, Koalas, Wallabys oder dem Tasmanischen Teufel findet man hier nämlich ganz andere Lebewesen als in unseren Breiten.

Copyscape