SprachaufenthaltNeuseeland

Bei einem Sprachaufenthalt in Neuseeland finden Naturliebhaber schönste Sandstrände, mystische Vulkanlandschaften, majestätische Gletscher und zahlreiche Actionsportangebote.

Sprachaufenthalte in Neuseeland:

WELT DER EINWANDERER

Einer der ersten Siedler betitelte Neuseeland als «das Höllenloch des Pazifiks». Doch dem stimmten all die Einwanderer, die nach Kapitän Cook auf die Insel kamen, nicht wirklich zu: Stattdessen entwickelte sich das Land bereits nach kurzer Zeit zum Land der Einwanderer – ob das nun Abenteurer waren oder Geschäftsleute, die neue Märkte witterten. Bei einem Sprachaufenthalt in Neuseeland werden Sie rasch spüren, dass hier die Welt zuhause ist und aus lauter Einwanderern aus verschiedenen Völkern und Kulturen besteht, die hierher gelangten, um ein neues, erfolgreiches Leben zu führen.

VON GEYSIREN UND GROSSSTADT-FEELING

Die Traumstrände und -badeorte Neuseelands befinden sich am nördlichsten Punkt der Nordinsel, wo die Tasmanische See und der Pazifik miteinander verschmelzen. Um Rotorua herum winden sich mystische Vulkangebiete, in denen Sie die gespenstischen Geysire, Solfataren und heisse Quellen besichtigen können. Wenn Sie während Ihrem Sprachaufenthalt in Neuseeland einen Adrenalin-Kick suchen, werden Sie im Bergdorf Queenstown als auch in Taupo fündig: Die Stadt am grössten See des Landes heisst «Skydive Capital of the World» und bietet darüber hinaus zahlreiche nervenaufreibende Extremsportart an.

Copyscape